> Home > Artikel > Heizung > Mutter Erde macht uns die Wohnung warm
Mutter Erde macht uns die Wohnung warm
Datum 31/07/2011 13:28  Autor webmaster  Hits 2677  Sprache Global

So befinden sich unter der Erde so genannte Salz Solen die man jetzt in einigen Regionen Deutschlands Fördern will. In Schwarzenbeck zum Beispiel, soll in einer Tiefe von 1220 Metern sich eine Salzsole befinden. Diese soll nicht nur ein Hallenbad und Sporthotel zu heizen, sondern einen ganzen Stadtteil.




Salzsolen entstanden vor rund 300 Millionen Jahren durch Absenkungen, über die die zeit lagerten sich dort verschiedene Sedimente ab. Im porösen Sandstein sammelte sich salzhaltiges Wasser mit einem Salzgehalt von mehr als zweihundert Gramm pro Liter Wasser.

Dabei wird die Salzsole von einer Tonschicht  umschlossen und wird so auch vom Süßwassergrundwasser getrennt.

Bei solch einem Projekt muss eine Schürfgenehmigung beim Bundes Bergbauamt beantragt werden. Sind die Bohrungen erst einmal angelegt, steigt das Salzwasser allein durch den Überdrück bis knapp unter die Erdoberfläche.

Mittels einer Pumpe wird dann in zwanzig Meter Tiefe,  74 Grad heißes Salzwasser gefördert. Mittels Wärmetaucher wird dann der eigentliche Wärmeträger erwärmt.

Das Abgekühlte Sohlenwasser wird über ein zweites Bohrloch der sohle wieder zugeführt.


Es gibt keine Kommentare.
User Block
Hallo Gast
IP-Adresse: 3.80.128.196

Benutzername
Passwort
Umfrage
Welche Energieart hat die meiste Zukunft?
Atomkraft
Kohleenergie
Öl
Gas Energie
Erneuerbare Energien
Partner