> Home > Artikel > Heizung > Warmes Wasser durch die Sonne
Warmes Wasser durch die Sonne
Datum 31/07/2011 10:02  Autor webmaster  Hits 2766  Sprache Global

Die Sonne liefert jeden Tag eine menge Energie, die zum Großteil nicht genutzt wird.

Mit der richtigen Technik können Hausbesitzer die Sonnenenergie nutzen, um ihr Warmwasser oder auch die Heizungsanlage zu erwärmen.

Das Prinzip von Thermischen Solaranlagen ist simpel, so wird die Flüssigkeit, die sich in den Sonnenkollektoren befindet erwärmt und kann so für die Erwärmung von Wasser und Heizung genutzt werden




Um eine höchstmögliche Energieausbeute zu erhalten, werden die Solarkollektoren auf Dächern und an Hauswänden montiert. Ideale Ausrichtung von Solaranlagen ist Richtung Süden mit einer 45 Grad Neigung

Die Sonne scheint nicht den ganzen Tag und so muss die Sonnenlose Zeit überbrückt werden. So werden Speicher eingebaut, dieser Speicher sollte eine Kapazität vom zweifachen des täglichen Warmwasserverbrauchs besitzen und um Wärmeverluste zu vermeiden sollten diese Speicher auch noch sehr gut isoliert sein. Sollte die gespeicherte Wärmemenge durch Mehrverbrauch oder fehlende Sonnenstrahlung nicht ausreihen, unterstützt eine konventionelle Heizungsanlage die Warmwasseraufbereitung.

Bei der Planung einer Solaranlage gibt es mehrere Faktoren zu beachten. Rund vierzig Liter Brauchwasser verbraucht eine Person am Tag, bezogen auf einer Wassertemperatur von 45 Grad.

Natürlich ist dies nur ein Standartwert und es kann auch schnell mal mehr werden. So braucht je nach Wannengröße ein Vollbad 120 Liter, die morgendliche Dusche hingegen nur 30 – 40 Liter.

Aber um rund 65 Prozent des jährlichen Warmwasser Verbrauchs zu erwärmen, braucht man 1,5 – 2 Quadratmeter Kollektorfläche/ Person.

Bei Überkapazitäten gibt es die Möglichkeit die Überschüssige Wärme für die  Erwärmung der Heizung mit zu benutzen.

Solarkollektoren haben eine Lebensdauer von 20 und mehr Jahren und kommt ohne großen Wartungsaufwand aus.


Es gibt keine Kommentare.
User Block
Hallo Gast
IP-Adresse: 34.228.115.216

Benutzername
Passwort
Umfrage
Welche Energieart hat die meiste Zukunft?
Atomkraft
Kohleenergie
Öl
Gas Energie
Erneuerbare Energien
Partner
Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html