Umsteigen auf Solarenergie lohnt sich immer
31/07/2011 08:39 - Solaranlage, Solarstrom, Solarsystem

Trotz der von Jahr zu Jahr weniger werdender Förderung durch Bund und Länder bleiben die Preise für die Anschaffung durch die Preisentwicklung der Solaranlagen stabil. So kostete ein Solarsystem 2006 noch 5000,00 Euro/ KW, bekommt man heute diese für 4275,00 Euro/ KW. Massenproduktion macht es möglich, dass die Preise sinken.





So ist es möglich, dass Solarstrom schon in naher Zukunft dem Preisniveau des heutigen Haushaltsstroms entspricht. Auch die Realität, dass fossile Brennstoffe knapper und teurer werden, macht Solarstrom immer attraktiver. So kann jeder seinen eigenen Strom produzieren und so seine Nebenkosten entscheidend senken.

Nach 12 – 15 Jahren hat sich eine Solaranlage amortisiert und je nach Standort ist eine Rendite von vier bis sieben Prozent zu erwarten.

Der Förderung des Staates für Solaranlagen läuft noch 20 Jahre. Wird der Strom ins öffentliche Stromnetz eingespeist, vergüten die Netzbetreiber 46,75 Cent / Kilowattstunde vergütet.

Laut Prognosen werden die Gaspreise in Deutschland bis zum Ende des Jahres um 40 Prozent steigen. So ist Solarstrom eine günstige alternative und wird in de nächsten Zeit 25 – 30 Prozent des Wärme und Solarstrom in Deutschland produzieren.


http://umweltfreundliche-energie-einsparung.de/blog_view_1_Umsteigen-auf-Solarenergie-lohnt-sich-immer.html